Geschichte - MG Dietikon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Über uns

Clubgeschichte

Am Anfang der Fliegerei stand das Modell. Mit kleinen Flugapparaten wurden die Grenzen und Möglichkeiten für grössere Maschinen erforscht und erprobt. Handfertigkeit, Genauigkeit und Ausdauer waren zum Bau der zierlichen Modelle erforderlich. Seit vielen Jahrzehnten ist der Flugmodellbau eine Lieblingsbeschäftigung für jung und alt.

Unsere Modellfluggruppe wurde 1941 vom damaligen Initianten und Modellflugpionier Werner Baumann und einigen modellflugbegeisterten Kameraden gegründet. Heute zählt die Gruppe rund 85 Mitglieder.

Sinn und Zweck des Vereins ist, im gemeinsamen Rahmen einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen. In unseren Reihen finden sich Vertreter aus den verschiedensten Sparten des Modellflugs. Das Hauptgewicht liegt heute beim Bauen und Fliegen von ferngesteuerten Modellflugzeugen. Bei diesen über Funk gesteuerten Modellen wird genau wie bei den grossen Vorbidern mittels Steuerknüppel gelenkt und es erfordert praktisch das gleiche Geschick. Die meisten Mitglieder fliegen mit Motor-oder Segelflugzeugen unterschiedlichster Dimensionen und Komplexitätsgrade. Daneben gibt es auch noch die Fraktion der Freiflieger (ohne Fernsteuerung), die sich in früheren Jahren immer wieder an nationalen und internationalen Konkurrenzen auszeichneten. Auch sind einige Helikopterpiloten in unserem Verein aktiv.

Ein grosses Anliegen ist uns die Jugendförderung. Mit Rat und Tat wird ein Jugendlicher beim Bauen und Fliegen begleitet, bis er Flüge mit geglückten Landungen absolvieren kann.

Unser Fluggelände befindet sich seit einigen Jahren im Gebiet Müsli zwischen Dietikon und Spreitenbach entlang des Rangierbahnhofs. Der Platz verfügt über eine 90 Meter lange Rasen- piste, Abstellplätze für die Modelle und genügend Zuschauerraum. Letztere gut geschützt durch einen 2 Meter hohen Sicherheitszaun.

Zuschauer und Passanten sind jederzeit herzlich willkommen.

Um die Bevölkerung des von Lärm und Stress geplagten Limmattals nicht zu stören, hat sich die Modellfluggruppe starke Einschränkungen des Flugbetriebs auferlegt. Es werden ausschliesslich nur gräuscharme Motoren eingesetzt. Eine strenge Flugplatzordnung regelt den Flugbetrieb.

Neben dem gemütlichen Zusammensein auf dem Fluggelände treffen sich die Mitglieder zum Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln jeden Samstag oder Sonntag zum Höck im Restaurant Conti in Dietikon zwischen 11.00 und 12.00 Uhr.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü